1523 Bilder suchen bis Samstag einen Käufer

Heilbronn - So ziemlich alles am Kunstwirwerk ist einfach überwältigend. Die Anzahl der Teilnehmer, die Begeisterung, mit der gemalt wurde, die Atmosphäre vor Ort, der Umgang der großen und kleinen Künstler untereinander und schließlich das Ergebnis: die 1523 Bilder, die noch wenige Tage jeden Winkel der Alten Kinos an der Allee zieren.

Am kommenden Samstag, 12. Dezember, geht die bislang einmalige Aktion mit einer Versteigerung der Kunstwerke zu Ende, und alle Beteiligten hoffen auf ein ebenso überwältigendes Finale für das Erfolsereignis: die Volksbank, zu deren 100. Geburtstag Kunstwirwerk ins Leben gerufen wurde, die Bürgerstiftung, in deren Hände der Erlös gelangen wird, Peer Friedel als künstlerischer Schirmherr und Ideengeber, den die Aktion bis heute packt und der "ohne diese Bilder nicht mehr leben kann".

Noch während die Aktion lief, und Tag für Tag Dutzende neuer Bilder von Menschen jeden Alters die Kinowände füllten, wuchs der Wunsch nach einer Fortsetzung mit Langzeitwirkung. Für die Bürgerstiftung steht deshalb fest: "Mit dem Geld soll die musische Bildung in der Stadt vorangebracht werden", erklärt deren Vorstandsmitglied Otto Egerter. Nach Sprachförderung und Gewaltprävention will sich die Bürgerstiftung erstmals im künstlerisch-kreativen Bereich engagieren. Dass jedes Heilbronner Kind ein Musikinstrument lernt, ist eine Vision von Egerter. Für die konkretere Planung will man die Versteigerung abwarten: "Wir sind aber schon ein gutes Stück vorangekommen, Ziel und Wille sind da."

Echter Stilling Kinder von Computer wegholen und ihnen eine sinnvolle Beschäftigung bieten: Dieses Anliegen sieht Thomas Hinderberger, Vorstandsvorsitzender der Volksbank, mit dem Kunstprojekt hervorragend umgesetzt. Ludwig Müller, Rektor der Heilbronner Wartbergschule, bestätigt gemeinsam mit zwei Schülerinnen und Lehrerinnen Sandra Börtschök die positive Wirkung für das Klassenklima.

Bankenchef Hinderberger setzt nun darauf, dass möglichst viele Heilbronner ein Bild ersteigern werden - um damit auch zu würdigen, was die einzelnen Künstler an Wert geschaffen haben. Sogar ein echter Gunther Stilling ist im Angebot.

Bis Samstag, 12. Dezember, sind alle 1523 Bilder im Alten Kino, Allee 16, täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Die Live-Versteigerung von 100 ausgelosten Bildern beginnt samstags um 12 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt können im Kino oder im Internet Gebote abgegeben werden (www.kunstwirwerk.de). Das Mindestgebot liegt bei zehn Euro.

Die Summe der aktuellen Spendengebote lag bei Redaktionsschluss bei 4600 Euro.