IMG 7325

Hämmernde Beats, maskierte Menschen, Schusswaffen, Installationen auf einer Leinwand … und unsichtbare Fragezeichen in den Köpfen der Wartbergschüler der siebten und achten Klasse. Was sich anfänglich als befremdlich, bedrohlich und verzerrt darstellt, entpuppt sich als unmittelbarer Einstieg in das Theaterstück ‚Von Menschen und anderen Mäusen‘, das die Theatergruppe SakramO 3d aus ihrem Präventionsprogramm im Multifunktionsraum der Wartbergschule zeigt.

Anhand verschiedener Beispiele aus der Lebenswelt der vier Jugendlichen Tine, Joe, Lara und Louis wurden unterschiedliche Wege der Nutzung und des Umgangs im Umgang mit digitalen Medien aufgezeigt. Eingebettet sind diese Episoden in eine Rahmenhandlung, die die Handlung auf die Wartbergschüler der siebten und achten Klasse bezieht und das Publikum dadurch in das Stück einbezieht und zum Nachdenken anregt – ohne mit dem moralischen Zeigefinder zu drohen.

Bei der theaterpädagogischen Nachbereitung in Kleingruppen im Anschluss an die Theateraufführung diskutieren die Jugendlichen mit den Schauspielerinnen über die Umgangsformen sowohl im digitalen als auch im realen Leben. Dabei wurde viel gelacht, aber auch stark zum Nachdenken über das Miteinander angeregt.

So sehen die beiden Schauspielerinnen Monika Wieder und Sarah Gros, die auch die Autoren des Theaterstückes sind, die Förderung und Stärkung der Individualität und die Steigerung der sozialen Kompetenz als Säulen ihrer Präventionsarbeit, bei der es darum geht, einen guten eigenen Weg im Umgang mit digitalen Medien zu finden.

IMG 7327