Handball1Handball2

An der Wartbergschule findet jeden Donnerstag ein „Talentenachmittag“ statt. Die Schüler dürfen sich eine Arbeitsgemeinschaft (AG) aussuchen, an der sie teilnehmen möchten. Die Handball-AG wird von Melina Friedrich, als Vetreterin des Handballbezirks Heilbronn-Franken und der Handballakademie Heilbronn-Franken, geleitet wird. Melina spielt in Nordheim aktiv Handball und trainiert dort auch eine Jugendmannschaft. Jeden Mittwoch von 16-17 Uhr und jeden Donnerstag 12:25-13:10 Uhr und 14 -15:45 Uhr dürfen jeweils ca. 25 Schüler/-innen von der 1. bis zur 4. Klasse bei beliebten Handball-Minispielen und einem Anfängertraining mit viel Freude teilnehmen.


Die Kinder lernen in dieser Unterrichtseinheit einige Grundzüge des Sportspiels Handball kennen. Zu Beginn einer Stunde fragt oft Jared:,, Melina können wir heute Zombieball spielen, das macht so viel Spaß“. Dieses Spiel fördert die Reaktionsfähigkeit und die Antizipationsfähigkeit der Kinder und ist somit ein gutes Spiel um die Aufmerksamkeit der Kinder zu gewinnen. Zunächst werden die koordinativen Fähigkeiten der Kinder unter Beweis gestellt. Zum Beispiel eine verschiedene Abfolge durch die Reifen. Die motorische Vielseitigkeit sollte in einer Handballstunde auch nie zu kurz kommen. Dies wird umgesetzt durch Mannschaftswettkämpfe, Staffeln oder kleine Handball-Spiele. Wenn es um das Thema Mannschaftsbildung geht, wollen die Grundschüler alle im Team von Chancelvie sein, der von den Kindern als „sportlich weltklasse“ bewertet wird. Ob es Staffelspiele mit normalen Handbällen, Fussbällen, Luftballons oder einfach nur Hütchen sind, die Kinder sind leicht zu begeistern und auch immer mit voller Freude und Kampfgeist dabei. Am Ende einer Unterrichtseinheit wird selbstverständlich über das ganze Feld, wie die „Großen“, Handball gespielt. Hierbei schalten sich Alisa, Robert und Leon ein : „Können wir nicht lieber Fußball spielen?“ Diar:,, Nein, das ist eine Handball-AG, wir spielen jetzt Handball!“ Als fairen Kompromiss einigen wir uns manchmal darauf, dass sowohl Fußball, als auch Handball gespielt wird. Nach Unterrichtsschluss bleibt meist Luca noch etwas länger und will immer helfen etwas aufzuräumen. In einigen Kindern der Wartbergschule steckt ein handballerisches Talent, das wünschenswert wäre, zu fördern. Der ein oder andere besuchte auch schon das Jugendtraining bei der TSG Heilbronn.
Das Spielen erlernt man allerdings am Besten, indem man selbst spielt, ohne dabei komplett auf das systematische Erlernen von Techniken zu verzichten. Der Handballbezirk Heilbronn-Franken und die Handballakademie Heilbronn-Franken wollen durch dieses Angebot die Kinder vom Handball überzeugen und ihnen anbieten, auch im Verein den Sport auszuüben. (Melina Friedrich, 06.03.2017)